Macht Selbstbestimmung asozial und dumm? – Bildung ohne Schulbesuch in Forschung und Praxis

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 28/02/2020
17:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Universum Kinocenter Landau/Pfalz (kleiner Saal Universum 1)

Kategorien Keine Kategorien


Wir laden ein zum vierten Vortragsabend unserer Reihe:
Nicht zur Schule gehen?
– Selbstbestimmte und Selbstorganisierte Bildung in Deutschland

Sind unbeschulte Menschen intolerant?
In Ländern mit relativ hoher Verbreitung schulfreien Lernens werden
seit Jahrzehnten pädagogische und psychologische Vergleichsstudien
zwischen Kindern mit und ohne Präsenzschulbesuch durchgeführt. In
seinem Vortrag gibt Dr. Thomaschke einen Überblick über repräsentative
Ergebnisse solcher Studien. Ein Fokus liegt dabei auf den Auswirkungen
schulischen uns schulfreien Lernens auf die politische Toleranz von
Schülern, da diese Auswirkungen in öffentlichen Debatten zur deutschen
Schulpflicht oft eine wichtige Rolle spielen.

Warum bietet Deutschland geradezu ideale Voraussetzungen für junge Menschen, um ein Leben in Selbstbestimmung zu leben und den eigenen Bildungsweg frei zu wählen?
Im zweiten Teil unseres Abends gibt Sylvia Müller einen Einblick in die praktischen Seiten des selbstbestimmten und selbstorganisierten Lebens und Lernens und wirft einen Blick auf die Strukturen und Bedingungen in Deutschland, die junge Menschen zum Leben und für ihren individuellen Bildungsweg vorfinden.

Freuen Sie sich darüber hinaus auf die Begegnung mit jungen Menschen, die sich ohne Schulbesuch selbstbestimmt bilden, auf ehemalige Freilerner, die von ihrem beruflichen Werdegang berichten, auf eine offene und kontroverse Publikumsdiskussion sowie auf fundierte und reichhaltige Informationen zum Thema der Selbstbestimmten Bildung!

Der Eintritt:
Sie selbst bestimmen, was Ihnen unsere Veranstaltung wert ist. Kommen Sie, nehmen Sie teil und entscheiden Sie dann, was Sie in unsere Kasse werfen können und wollen!

Vor Ort steht die gängige Verpflegung mit Getränken und Snacks des Kinos entgeltlich zur Verfügung. Darüber hinaus wird es vor dem Saal einen Verkauf von kleineren Snacks wie z.B. Obst, Kuchen, belegte Brote… für die Besucher*Innen unserer Veranstaltung geben.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrags- und Diskussionsabend mit vielen interessierten Besuchern aus den unterschiedlichsten Bereichen!
SIE sind herzlich eingeladen!

Unsere Vortragenden:

PD Dr. Roland Thomaschke:
PD Dr. Roland Thomaschke leitet an der Universität Freiburg die Forschergruppe Zeit, Interaktion, Selbstbestimmung. Mit Mitteln der experimentellen Psychologie und Neurowissenschaft untersucht er wie Menschen Zeit wahrnehmen und wie sie verschiedene Einteilungsweisen ihrer Zeit erleben. Forschungsschwerpunkte sind dabei Lernen, Mensch-Computer Interaktion, das Bedingungslose Grundeinkommen und Muße.
Weitere Informationen zu PD Dr. Roland Thomaschke und seinen Projekten:
https://www.psychologie.uni-freiburg.de/Members/thomasch/index_html?set_language=de

Sylvia Müller:
Sylvia Müller ist die Begründerin der Initiative für Selbstbestimmte Bildung (INFSB), Vorstandsmitglied der Freilerner-Solidargemeinschaft und Initiatorin dieser Veranstaltungsreihe.
Sie begleitet ihren Sohn und ihre Tochter auf ihren individuellen selbstbestimmten Bildungswegen und setzt sich ein für die Entkriminalisierung und Inklusion von Menschen in Deutschland, die einen selbstbestimmten und selbstorganisierten Bildungsweg ohne Schulbesuch gehen sowie für die Überwindung von Adultismus in unserer Gesellschaft.
Weitere Informationen zu Sylvia Müller und ihren Projekten:
https://infsb.de
https://www.freilerner-solidargemeinschaft.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.