Initiative Frei-Sich-Bilden — Wofür wir eintreten

logo-entwurf1-3
Unsere eigenen Erfahrungen sowie der Austausch mit vielen betroffenen Menschen haben uns klargemacht, dass es wichtig ist, über das Thema des Frei-Sich-Bildens zu infor-mieren. Wir wollen so dazu beitragen, dass jungen Menschen, die diesen Weg für sich wählen, als selbstbestimmten Menschen auf Augenhöhe begegnet und ihr Anliegen ernst genommen wird, denn das ist ihr Recht als Mensch.

Wir treten daher ein:

  • für Inklusion alternativer Bildungswege statt Assimilationszwang oder Ausgrenzung,
  • für das Recht junger Menschen, frei sich zu bilden, also insbesondere für ihr Recht,
    • über Besuch oder Nicht-Besuch einer Schule selbst zu entscheiden,
    • sich entsprechend ihren Interessen und Anlagen in ihrem eigenen Tempo auf die ihnen am besten entsprechende Weise zu bilden,
    • ohne Leistungs-, Bewertungs- und Prüfungsdruck frei von Zwang zu leben und ihre Lebens- und Bildungsziele zu verfolgen,
  • für die Rechte junger Menschen aus dem Grundgesetz und dem Familienrecht sowie für ihre Menschenrechte, hier insbesondere
    • für die Achtung ihrer Menschenwürde,
    • für ihr Recht auf die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit,
    • für ihr Recht auf ihre körperliche Unversehrtheit,
    • für ihr Recht, vor negativer Diskriminierung geschützt zu werden,
    • für ihr Recht auf Bildung und auf freien Zugang zu den entsprechenden Ressourcen,
    • für ihr Recht auf Gewaltfreiheit im Zusammenleben in Familie und Gesellschaft,
  • für ein partnerschaftliches, friedliches Zusammenleben der Generationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.